Mehr als ein Weg

Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens

Ein Koch-Praktikum

Posted by deinemuddahat3fingerundsagthightfive - Juni 16, 2009


Einleitung

 www.ecoles-sanem.lu/cgi-bin/olefa?com=0O0O0O4...

Ich habe am 15.01.09 – 28.01.09 mein Betriebspraktikum in einem Restaurant in Marburg als Koch gemacht.
Der Beruf interessierte mich schon immer, weil ich gerne esse und auch gerne koche. Die Praktikumsstelle bekam ich durch einen Bekannten, der dort als Koch arbeitet. Ich finde, dass es sehr gut ist, schon in der Schulzeit Berufe kennen zu lernen. Mein erstes Praktikum bei einem Tierarzt hat mir auch gefallen. Das Praktikum im Kaufhaus fand ich nicht so gut. Einem Koch über die Schulter zu schauen, kann mir helfen, den richtigen Beruf zu wählen. Meine Erwartungen an dieses Praktikum sind, dass ich Einblicke in den Beruf bekomme und vielleicht sogar bestimmte Gerichte und Speisen zubereiten lernen kann.

Wochenbericht 1
Am ersten Tag meines Praktikums wurde ich von einem Kollegen vor Zuhause abgeholt. Wir fuhren ins Restaurant, wo er mir die Kollegen vorstellte.
Der Betrieb hat 3 Festangestellte ,2 Chefs und mehrere Aushilfskräfte Es gibt keine weiblichen Angestellten. Als er mir alles gezeigt hatte, wo die Zutaten zu finden waren, ging ich zu meinem Chef Nino G., um zu fragen, was ich tun kann. Ich habe Zwiebeln geschnitten, Calamari zubereitet und etwas zugeguckt wie Nino so kocht. Er erklärte mir auch wichtige Begriffe, die ein Koch in der Ausbildung wissen muss, wie Berunoise (das ist eine spezielle Art wie man verschiedene Gemüse in feine Würfel schneidet) und Julienne (das i das Gleiche wir Brunoise nur daß das Gemüse in feine Streifen geschnitten wird).
pizzaDie nächsten Tage liefen meistens so ab, dass ich gegen 17 Uhr ins Restaurant kam und mich umsah, was zu tun war. Ich half viel Abwaschen, Gerichte zubereiten und habe viel zugeschaut. Meine Arbeitszeiten waren unterschiedlich, meistens jedoch von 17 l bis 21 Uhr. Am 2.Tag kam Nino zu mir und sagte, dass ich gut sei, er bot mir an, nach der Schule bei ihm eine Ausbildung zu machen. Da war ich sehr verblüfft, kaum 2 Tage im Restaurant und schon ein Angebot zu bekommen.
Im Laufe der Woche stellte ich ihm viele Fragen und fand heraus, dass er normalerweise keine Auszubildenden hat. Ich fragte auch, wie viel man als Mitarbeiter so verdient, er sagte unterschiedlich, was zwischen 1.300 Euro – 1.500 Euro bedeutet. Ich erfuhr auch, dass das Restaurant ein Familienbetrieb ist. Weitere Fragen waren, welchen Abschluss man für den Beruf als Koch braucht und wie lang die Ausbildung dauert. Er meinte, man braucht einen guten Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss. Die Ausbildung dauert 3Jahre. Am Ende der ersten Woche war ich sehr zufrieden.
Der Job machte Spaß und die Kollegen waren auch sehr nett.

Wochenbericht 2
In der 2. Woche stellte ich fest, dass die Arbeit sehr stressig sein kann An einem Abend hatten wir über 200 Gerichte zu machen, was sehr mühsam war, weil wir nur fünf Leute in der Küche waren. Am Ende war ich schweißnass und als ich bombay-pizza.deZuhause war todmüde. Zum Glück war nicht jeder Tag so anstrengend. Es gab auch ruhigere Tage, an denen man sich unterhalten konnte. Meine Arbeiten waren die gleichen wie die Woche davor, also wieder Zutaten zurecht schneiden, Pizza machen und spülen. Kochen durfte ich leider nicht, weil es zu viel zu tun gab und Nino selber kochen musste.
Daher habe ich meistens zugeguckt. Ich habe gesehen wie Schnitzel, Hummer, Pizza, Calamari und verschiedene andere Fischgerichte zubereitet wurden. Am letzten Tag des Praktikums hatte Nino vor, als Abschluss einen Film  mit uns zu gucken. Dazu machte er uns ein wunderbares Essen als Dankeschön .Der Abend war echt super und ein klasse Praktikumsabschluss.

Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen und ich habe viel dazu gelernt Ich würde den Beruf eventuell sogar ausüben, weil er sehr viel Spaß macht und ich genau das machen durfte was ich schon immer tun wollte.


Advertisements

35 Antworten to “Ein Koch-Praktikum”

  1. Stefan said

    WOOO sind meine Bilder hin?????

  2. Jelina said

    Wir finden den text voll coooool bis auf einen rechtschreibfehler….
    aber sonst gefällt uns der text sehr und wir haben viel über das schnipppeln von gemüse gelernt
    Ps.: Happpppppppppppppyyy birthday stefan

  3. Tani said

    Woow Stefan, du hast ja voll den krassen Text aber wo sind die Bilder ??? 😦

  4. MaMiLi said

    In deinem Praktikumsbericht hat man viele Infos über den Beruf bekommen, wir finden es klasse, dass dein Chef so nett zu dir war und dich gerne nach der Schule als Auszubildener genommen hätte.lg

  5. Katja & Svenni said

    hey na
    der text ist gut geschrieben, aber mal eine frage…
    Auf welchem bild bist du abgebildet??
    Auf dem ersten oder auf dem dritten???
    lg Svenni & Katja

  6. Philipp Brauer said

    stefan dein praktikum war goil!!
    ich war nich nur körperlich anwesend…sondern auch seeliSCH
    wir haben bevor du zum praktikum gefahren bist jeden abend…immer COD5 gezockt 😀
    und dann hast du immer verloren du kacknoob 🙂 🙂 🙂

  7. Johanna.B,Sara&Julia said

    Wir finden das du ein sehr interessantes Praktikum gemacht hast, denn wir essen auch gerne lassen uns aber lieber bekochen anstatt es selber zu machen 😀

  8. Stefan said

    Ich bin auf dem 2ten Bild abgebildet 😉

  9. Wolfgang said

    naaa stefan machste auch pizza und nudeln oder nur kartofeln und so was

  10. Die..Lauriii said

    Insgesamt ist dein Bericht etwas kurz..aber gut zu verstehen 🙂
    Ich finde deine Praktikumsstelle toll..Koch wollte ich auch schon immer mal werden, weil ich liiiebe es zu essen und zu kochen 😀

    Ach..und Stefan, ich hätte ja bei mir im Bericht gerne Bilder reingemacht,aber leider hat ja der HR.ZIMMERMANN meinen Bericht reingestellt und keine Bilder reingemacht ^^

  11. Katja & Svenni said

    aha wir wussten gar nicht das du ne pizza bist 😀

  12. Katja & Svenni said

    hmmm meinten sie^^ viellecht eine 6????xD

  13. Katja & Svenni said

    sicher??
    hmmm nur mal so ne frage…
    was machen sie zusammen mit den jungs denn so nach der schule…
    ich hab da so einige sachen gehört… jaja wie die sich ihre noten verbessern…
    stimmt das??
    lg

  14. Philipp said

    Ich denke über deinen bericht das du viel spaß hattest an deinem Praktikum…aba leider nich so viel am schreiben der berichte..
    ich muss zugeben mir hat das auch nich so viel spaß gemacht…aba vllt hätte man sich mehr von deinem praktikum als koch und den tätigkeiten vorstellen können wenn du mehr und ausführlicher geschrieben hättest..
    viel glück weiterhin
    lg
    Philipp

  15. Lena und Dino said

    Hey Stefan wir wussten garnicht das du so einen Bericht geschrieben hast! Ist echt toll geschrieben! Macht hunger! ^^
    lg von dino und ild von lena 🙂

  16. O said

    bei dem anblick bekommt man hunger

    aba fetter artikel, fast so fett wie ich

  17. andüüü said

    ich kenn jemanden der arbeitet auch in nem restaurant un der riecht imma sau nach pommesfett!!
    bähh bitte net :-!

    das fette schwein

  18. LenaLauer&KristinSchöne&JuliaLudwig said

    Hi wie sinds noch einmal auf dieser Seite !
    Kerle man muss schon sagen alles sehr sehr gut gestaltet diese Bilder sprechen einen sofort an und man bekommt hunger:D
    mm wo is ne Pizza
    der Text ist dir auch ganz gut gelungen obwohl uns der beim Kindergarten besser abspricht aber da hat ja jeder eigene ansichten aber im großen und ganzen ganz gut!

  19. Marusi Mausi said

    ich oute mich ich bin schwul xDD

  20. Josia said

    och neee xD

  21. fs said

    ich esse gerne und in unserer cafeteria an der schule gehe ich ständig und ununterbrochen hin und kaufe mir essen am liebsten esse ich schnitzel brötchen, ne mexi, schokocroissaint und bockwoscht und wenn wir lange schule haben bestelle ich auch gern mal pizza :-)))) die sin besonders schön fett!! ich möchte gerne mal in nem restaurant arbeiten am liebsten bei
    mc donalds weil man da ständig essen kann wien schwein (wie ich)so so bitte fürn beitrag ich hoffe ich habe euch weiter geholfen :-I

    lg fs

    ps. ich hab hunger

  22. Steffan hast du gut gemacht!!

  23. Marius said

    haltets Maul ihr Säcke wenn ihr keine Plan von iwas habt…

  24. Jenny said

    Dein Bericht ist echt gut geweorden.
    Man bekommt einen guten Einblick in diesen Beruf.
    Lg

  25. Ritter der Nacht said

    Klasse Bericht, aber leider fehlen die Bilder sonst echt gut geworden

  26. Rammler said

    Cool die kiste aber sind paar rechtschreibfehler drin aber ansonsten super tüpe hammer

  27. Nuggets said

    Guter Bericht, aber einige Rechtschreibfehler.

  28. shock a corn said

    Ich finde die Berichte etwas kurz, doch dafür sehr verständlich…
    Außerdem schleichen sich hier und da immer mal wieder ein paar Rechtschreibefehler ein.
    Insgesamt finde ich deine Berichte gut….
    bis die tage …howido bis wieder mo….haudiiiiiiiiiiiii….Abgänger 09 😉

  29. finkel dinkel said

    okkkkkk wow ist das interesant

  30. soc1.kronosusa.com said

    In the final result, we realize this metallic in
    addition degrades prefer other materials for you a variety of new ways to
    eliminate in which. Vary Books in Heights- Don’t group all book of the same size together. When we get back from credits, we’re introduced to our Main Protagonist, Hugh.

  31. Oh joyous day yes. This is the only reason I was born.
    To find you, my long lost blog writing soul-mate.

  32. Adolf Hitler said

    Adolf HItler Will denn Totalen Krig ihr Juden hahaha

  33. Aida said

    I relish, lead to I discovered exactly what I used to be having a look
    for. You have ended my 4 day long hunt! God Bless
    you man. Have a nice day. Bye

  34. Camille said

    Wow, that’s what I was searching for, what a information! existing here at this blog, thanks admin of this website.

  35. My relatives always say that I am wasting my time
    here at net, but I know I am getting experience daily by reading such nice posts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: